Robin fliegt die A-Prüfung

Robin Bauer (15) flog sich am Sonntag auf dem Flugplatz Borkenberge frei. Weil der Dorstener Flugplatz für ein Festival gesperrt werden musste, wichen die Dorstener Piloten auf den Verkehrslandeplatz Borkenberge (EDLB) aus um dort zu fliegen. Nachdem Robin schon am Samstag dort den Flugplatz kennen lernen konnte, war es am Sonntag soweit. Robin bewies Talent und konnte schon nach kurzer Ausbildungszeit den ersten Ausbildungsabschnitt mit der sogenannten A-Prüfung erfolgreich abschließen und seine ersten drei Flüge ohne Fluglehrer machen.

„Allein das Gefühl vom Fliegen ist schon atemberaubend. Ich sitze vorne im Segelflugzeug, der Fluglehrer hinter mir und wir gleiten hoch durch die Lüfte. Jetzt war es aber soweit, dass ich alleine Fliegen sollte. Ich war etwas aufgeregt und nun auf mich allein gestellt. Also habe ich gründlich den Startcheck gemacht, das Seil geklinkt und darauf gewartet, dass das Seil angezogen wird. Dann war ich schon in der Luft, konnte entscheiden wo ich hinfliege, musste aber auch meine Fehler selber erkennen. Also bloß nicht ablenken lassen und am besten schnell wieder runter. Nachdem ich das erste mal gelandet bin musste ich noch zwei weitere Starts absolvieren, die auch noch ein bisschen besser liefen, denn nach dem ersten Start war ich auch nicht mehr so nervös.“

Nach jeweils drei einwandfreien Flügen hatte Robin nur noch ein Strahlen im Gesicht.
Wir wünschen Robin für die Zukunft immer schöne und sichere Flüge und gratulieren zu diesem großen fliegerischen Schritt.

IMG_1710.JPGIMG_1711.JPGIMG_1724.JPGIMG_1725.JPGIMG_1743.JPGIMG_1757.JPG20180902_185653.jpgWhatsApp Image 2018-09-02 at 21.17.10.jpeg