Erste Termine 2019

Hervorgehoben

Gleich drei Termine für 2019 können wir schon jetzt veröffentlichen. Genauere Informationen folgen dann im Laufe der Saison.

Schnupperkurs 30+
Samstag, 13. April 2019 von 10:00 bis 18:00
Anmeldung und alles weitere hier:
Schnupperkurse

Season Opening
Samstag, 6. April 2019 von 10:00 bis 18:00
Anfang April eröffnen wir offiziell unsere Segelflug-Saison. Wir freuen uns schon alle sehr auf die neue Flugsaison und möchten die Gelegenheit nutzen um unsere Faszination weiterzugeben und für die Fliegerei zu begeistern. Unsere Doppelsitzer werden daher den ganzen Tag für interssierte Gäste bereit stehen um mit Ihnen abzuheben. Für Fragen zur Ausbildung stehen wir parat, denn wir haben noch Ausbildungsplätze frei.

Tag des Luftsports
Sonntag, 25. August 2019 von 10:00 bis 18:00
Zum landesweiten TAG DES LUFTSPORTS möchten wir Ihnen die Faszination unseres Luftsports näher bringen und Sie miterleben lassen, wie wir den Traum vom Fliegen leben.

Ausflug zur Nordsee

Sonntag, 12. Mai 2019, 09:00 Uhr, Segelflugplatz Dorsten: Etwa 20 Pilotinnen und Piloten sind zur morgendlichen Flugbetriebsbesprechung – dem sogenannten Breifing – erschienen und lauschen aufmerksam den Worten der ehrenamtlichen Fluglehrer Sebastian Hater und Johannes Lüning. Unter den Piloten sind Sebastian Rudolph (22) und Hendrik Berkel (23), seit mehreren Jahren aktive Vereinsmitglieder des Luftsportvereins. Es ist die Rede von Cumulusbewölkung, kräftigem Nordwind und guter Thermik. Für Laien ein Wirrwarr aus Fachbegriffen, für Segelflieger das übliche Wetterbriefing zu Beginn eines jeden Flugtages. Die dicken Fleecejacken der Piloten geben eine Vorahnung auf das, was Sebastian Hater erläutert: Während der Nacht ist eine kalte Luftmasse eingeflossen, die im Laufe des Tages durch die Sonne erwärmt wird. Diese Bedingungen lassen starke Aufwinde, also gute Thermik, erwarten.

Die beiden Piloten Sebastian und Hendrik haben bereits am Vortag die Wetterprognosen analysiert und verschiedene Flugstrecken geplant. Nach dem Briefing steht fest: Sie möchten versuchen, die ostfriesischen Inseln zu erreichen und den Flug ohne Zwischenlandung am Startort Dorsten wieder beenden. Nachdem das Flugzeug zum Start geschoben ist und die jungen Piloten letzte Vorbereitungen getroffen haben, starten sie um 11:20 Uhr. Schnell ist der erste Aufwind gefunden und der eigentliche Streckenflug kann bei Erreichen von etwa 1000 Metern beginnen. Nach 60 geflogenen Kilometern folgt die erste wichtige Entscheidung: Das Wetter im Norden verschlechtert sich, das Abdrehen in östliche Richtung scheint eine Option zu sein. Sebastian und Hendrik entscheiden sich, den Nordkurs dennoch beizubehalten und werden nach einigen Kilometern Durststrecke mit guten Thermikbedingungen belohnt. Westlich passieren sie Oldenburg und erreichen nach 250 Kilometern ihr Zwischenziel: Die Nordseeküste mit ihren sieben bewohnten ostfriesischen Inseln. Hier kehren sie ohne Zwischenstopp um und nehmen Kurs in Richtung Dorsten. Nach insgesamt knapp 500 Kilometern und 6 Stunden Flugzeit haben die beiden Piloten wieder dorstener Boden unter ihren Füßen.

Der Flugweg im OLC

Landeunfall

Am Samstag, 20.04.2019, kam es kurz nach dem Aufsetzen eines Segelflugzeuges zu einem Unfall, bei dem der Pilot jedoch so gut wie unverletzt blieb und nach einem Tag Beobachtung wieder aus dem Krankenhaus entlassen wurde. Am Segelflugzeug enstand erheblicher Sachschaden.

Jutus fliegt die C-Prüfung

Justus Weiß hat am Samstag seine C-Prüfung erfolgreich absolviert. Dazu musste er den sogenannten Seitengleitflug fliegen – ein anspruchsvolles Manöver, bei dem durch Querstellung des Flugzeuges zur Flugrichtung mehr Widerstand und somit eine höhere Sinkrate erreicht werden kann. Diese Flugtechnik ergänzt das übliche Landeverfahren, bei dem die Luftbremsen aus den Tragflächen ausgefahren werden. Herzlichen Glückwunsch!
IMG_1592.JPG

Season-Opening

Samstag, 6. April 2019 eröffnen wir offiziell unsere Segelflug-Saison. Deswegen laden wir, nachdem alle Piloten an den Vortagen ihre Checkflüge mit Fluglehrer gemacht haben, zum Season-Opening.

Seit Oktober war es fliegerisch ruhig am Flugplatz. Nach der Flugsaison steht von der Flugplatzpflege bis zur Wartung der Flugzeuge immer viel Arbeit an. Für die Flugschüler hieß es außerdem, die umfrangreiche Theorie zu lernen und die Theorieprüfung vor Bezirksregierung abzulegen. Aber nun steht der ersehnte Saisonbeginn an und auch die Fliegerklause wird wieder geöffnet sein.
Wir Flieger möchten die Gelegenheit nutzen um unsere Faszination weiterzugeben und für die Fliegerei zu begeistern. Unsere Doppelsitzer werden daher den ganzen Tag für interssierte Gäste bereit stehen um mit Ihnen abzuheben. Für Fragen zur Ausbildung stehen wir parat, denn wir haben noch Ausbildungsplätze frei; auch für Fußgänger ab 30 Jahren 😉 . Für Verpflegung sorgt die Fliegerklause.

Mit uns werden Träume wahr: Pilot werden

Den Horizont erweitern: Mitfliegen (Zum Season-Opening werden Sonderkonditionen gelten.)

Sie teilen unsere Freude am Luftsport, möchten unser Engagement, insbesondere in unserer Jugendarbeit, unterstützen? Werden Sie Förderer oder Sponsor.

IMG_0764.JPG

IMG_4073.JPG

G0042396.JPG

Neue Funkfrequenz

Erfreulicherweise wurde uns durch die Bundesnetzagentur eine neue Funkfrequenz zugeteilt. Wir stellten einen Antrag, weil unsere bisherige Flugplatzfrequenz einer allgemeinen Segelflugfrequenz entsprach, sodass unsere Flugplatzkommunikation häufig durch Funksprüche von fremden Piloten überlagert wurde.

Unsere neue Frequenz lautet:

118,690 (MHz) – Dorsten Segelflug

und ist bereits gültig.