Nick fliegt sich frei

Nick Röhlig flog sich am Sonntag bei schönstem Wetter frei und konnte seine ersten Alleinflüge machen. Diese sogenannte A-Prüfung besteht aus drei Flügen, bei denen der Flugschüler das erste Mal ohne Fluglehrer fliegt.

„Das Flugzeug hat sich ganz anders gesteuert ohne Fluglehrer und es war ein großartiges Gefühl alleine zu fliegen“

Nach jeweils drei einwandfreien Flügen hatte Nick nur noch ein Strahlen im Gesicht.
Wir wünschen Nick für die Zukunft immer schöne und sichere Flüge und gratulieren zu diesem großen fliegerischen Schritt.

WhatsApp Image 2018-07-08 at 14.06.01 (1).jpegWhatsApp Image 2018-07-08 at 14.06.00 (2).jpegWhatsApp Image 2018-07-08 at 14.06.00 (1).jpeg

Hendrik ist jetzt Startwinden-Fahrer

IMG_1182.JPG IMG_1179.JPG
Segelfliegen ist Teamsport: Einmal in der Luft, kann man zwar Stunden für sich allein verbringen, am Boden ist aber jeder Teil eines Teams, ohne das keiner in die Luft kommt. So gehört neben der Flugausbildung auch die Ausbildung zum Startwindenfahrer dazu. Diese Ausbildung hat Hendrik Pischny am vergangenen Wochenende nach 10 Schlepptagen und über 120 durchgeführten Windenstarts mit drei Prüfungsstarts erfolgreich abgeschlossen. Als Startwindenfahrer trägt er eigenverantwortlich zu einem reibungslosen und sicheren Startablauf bei. Wir wünschen allzeit gute Schlepps und möglichst wenig Seilsalat! 🙂

Weitere Fotos vom teilweise sehr windigen Wochenende:

20180623153229_IMG_6115.jpg20180623170854_IMG_6264.jpg20180629152206_IMG_6312.jpg20180629164311_IMG_6329.jpg20180629165726_IMG_6334.jpg20180629170125_IMG_6350.jpg20180629170448_IMG_6361.jpg20180629181715_IMG_6383.jpg20180629181821_IMG_6388.jpgIMG_1179.JPGIMG_1182.JPGIMG_1190.JPGIMG_1209.JPGIMG_1210.JPGIMG_1218.JPGIMG_1284.JPGIMG_1296.JPGIMG_1301.JPGIMG_1310.JPGIMG_1313.JPG