Fluglager Renneritz

Nach vier Jahren Pause hieß es nun zum sechsten Mal: Renneritz, wir kommen!
Renneritz, in der Fliegersprache EDOX, ist ein großer Gras-Flugplatz nahe Bitterfeld in Sachsen-Anhalt. Die Verhältnisse sind für die Ausbildung und Streckenflüge ideal. Wir bedanken uns bei unseren Gastgebern, dem Segelflugverein Wolfen e.V. für ein wunderbares Fluglager! Alle hatten viel Spaß und unter der Leitung von Fluglehrer Marcus Groborz tolle Flüge. Insgesamt wurden über 450 Starts, 30 F-Schlepps und knapp 200 Flugstunden in nur zwei Wochen gesammelt. Besonders viele Prüfungen und Umschulungen konnten zudem abgelegt werden:

Ihre A-Prüfung flogen:

Justus Weiß und Joachim Smock
IMG_9765.JPG IMG_9940.JPG

Lucas Ulbrich und Fabian Spicker
IMG_9814.JPG 20170729_183426.jpg

Aus Fluglehrer-Sicht waren es tolle erste Allein-Starts und wir wünschen Euch weiterhin so gute und sichere Allein-Flüge für Eure weitere Ausbildung!

Ihre B-Prüfung schafften Felix Sommerfeld, Noah Logermann, Fabian Mehl und Raphael Koop.
Ihre C-Prüfung bestanden Hendrik Pischny und Justus Neisemeier.
Die Umschulung auf den ersten Einsitzer, die LS4, machten Justus Weiß und Lucas Ulbrich.
Die Umschulung auf den zweiten Einsitzer, den Discus, absolvierten Felix Sommerfeld, Noah Logermann, Fabian Mehl und Raphael Koop.
Ihre Brechtigung zum Start im Flugzeug-Schlepp erlangten Felix Sommerfeld, Hendrik Pischny und Justus Neisemeier.
Den 50-km Allein-Überlandflug, die letzte Hürde vor der praktischen Prüfung, erflog Justus Neisemeier.

Wir gratulieren allen sehr herzlich und wünschen weiterhin viele sichere und erfolgreiche Flüge! 🙂

IMG_9735.JPGIMG_9742.JPGIMG_9754.JPGIMG_9755.JPGIMG_9765.JPGIMG_9791.JPGIMG_9805.JPGIMG_9810.JPGIMG_9814.JPGIMG_9818.JPGIMG_9819.JPGIMG_9822.JPGIMG_9831.JPGIMG_9843.JPGIMG_9890.JPGIMG_9899.JPGIMG_9903.JPGIMG_9906.JPGIMG_9907.JPGIMG_9909.JPGIMG_9913.JPGIMG_9914.JPGIMG_9916.JPGIMG_9921.JPGIMG_9923.JPGIMG_9931.JPGIMG_9940.JPGIMG_9943.JPGIMG_9945.JPGIMG_9946.JPGIMG_9954.JPGDSC02566.JPG20170727_154214.jpg20170727_171546.jpgIMG_20170729_091535.jpg20170729_182242.jpg20170729_183426.jpg

Flugtage 2017

Herzlichen Dank an unsere vielen Besucher und für das umwerfend positive Feedback. Herzlichen Dank an die Piloten mit ihren wundervollen Flugzeugen und den tollen Vorführungen! Herzlichen Dank auch an die vielen ehrenamtlichen Helfer. Wir sind erschöpft aber sehr glücklich über den gelungenen Verlauf unserer Flugtage.

Die ersten Bilder sind in der Galerie auf der Flugtag-Seite online.

Gummiseil-Starts

„Ausziehen, Laufen, Los!“

Das sind die Kommandos für den Gummiseilstart. Gummiseil? Richtig, denn am Fronleichnam-Wochenende begann für vier Piloten des Dorstener Segelflugvereins eine spannende Reise in die Historie des Segelfliegens. Raphael Koop, Noah Logermann, Hendrick Pischny und Felix Sommerfeld nahmen gemeinsam am jährlichen SG38-Fliegen der Luftsportjugend NRW auf der Wasserkuppe teil.

DSC_0110.JPGDSC_0112.JPGDSC_0121.JPGDSC_0147.JPGDSC_0148.JPGDSC_0149.JPGDSC_0163.JPGDSC_0165.JPGDSC_0183.JPGDSC_0184.JPGDSC_0186.JPG

Die Wasserkuppe in der Rhön (Hessen) gilt als Berg der Flieger und ist damit genau der richtige Ort, den Anfängen des Segelfluges auf diesem historischen Gleiter (Herstellung ab 1938) nachzuspüren. Mit Hilfe eines Gummiseils und geballter Muskelkraft der gesamten Mannschaft (die sogenannten Gummihunde) wird der Schulgleiter in die Luft katapultiert. Bei trockenem aber kühlem Wetter konnten die insgesamt 32 Teilnehmer bis zu drei Starts mit dem Gummiseil machen. Auch wenn jeder pro Start nur etwa 20 Sekunden in der Luft war, bleibt es für alle ein unvergessliches Erlebnis.
Weiterlesen

Social Media

Alles Wichtige und Neue gibt es hier zu lesen, wir sind aber neben Facebook jetzt auch auf Instagram vertreten. Dort zeigen wir spontane Einblicke in unsere Höhenflüge. Den Instagram-Account nutzen wir auch für unsere Flugtage nächsten Monat! 🙂
#lsvdorsten
#flugtagedorsten

instagram.com/lsvdorsten/

facebook.com/lsvdorsten
facebook.com/flugtagedorsten
facebook.com/flugplatzdorsten

Schnupperkurs 30+

Heute fand der Schnupperkurs Segelfliegen 30+ statt, von dem sich trotz Gewitterwarnung fünf Interessierte nicht abhalten ließen.
Nach einem ausführlichen Vortrag, unter anderem über technische und meteorologische Grundlagen, folgte die spannende Praxis. Die beiden Fluglehrer Johannes Lüning und Sebastian Hater erklärten die Abläufe auf dem Flugplatz, die Seilwinde und natürlich die Bedienung der Flugzeuge. Alle Teilnehmer waren sehr interessiert und beide Fluglehrer waren gefordert den Wissensdurst zu stillen. Natürlich waren die Flüge mit dem Segelflugzeug der krönende Abschluß, bevor dann am Nachmittag ein Gewitter nahte. Aber zu diesem Zeitpunkt hatten alle Schnupperer schon ein breites Grinsem auf Ihrem Gesicht.

IMG_9011.JPGIMG_9012.JPG20170603_134343.jpg