Detlev besteht die praktische Prüfung

Am Donnerstag, 24.10.2019, hat Detlev Schulz (59) seine praktische Luftfahrerprüfung bestanden. Detlev begann Mitte 2016 seine Segelflug-Ausbildung bei uns im Verein und schon nach kurzer Zeit übernahm er wichtige Vereinsaufgaben im technischen Resort als Vorstandsmitglied. Trotz der damit einhergehenden erheblichen Zeit- und Arbeitsbelastung hat er in ebenso kurzer Zeit nun auch seine Segelflugausbildung erflogreich abgeschlossen.
Der Prüfungsinhalt besteht üblicherweise aus der Durchführung mehrerer Flugmanöver, darunter auch ein Startabbruch. Vor und während des Fluges wurde von Detlevs Prüfer besonderes Augenmerk auf vorausschauendes und sicherheitsbewusstes Handeln gelegt.

Als erstes möchte ich mich bei meinem Prüfer Rene Hanses bedanken. Er hat für eine angenehme Prüfungsatmosphäre gesorgt, so dass sich meine Nervosität legte. Die Prüfung lief sehr gut, beim ersten Start haben wir alle Flugübungen durchgeführt. Beim zweiten Start hat Rene das Seil bei ca.125m ausgeklinkt. Nachdem das auch super geklappt hat, gratulierte Rene mir zur bestanden Prüfung.
Ich freue mich, dass ich dieses Ziel in meinem Alter erreicht habe. Vielen Dank den Fluglehrern von Dorsten, Velbert und Steele für die gute Ausbildung. Es war auch sehr schön, dass das Helfer-Team am Platz aus Dorstener, Velberter und Steeler Flugkollegen und -kolleginnen bestand.
Wir freuen uns mit Detlev, gratulieren ganz herzlich zu dieser Leistung und wünschen ihm für seine Zukunft noch viele tolle, sichere und erlebnisreiche Flüge! 🙂

Hangflug am Ith

Wenn der Herbstwind kräftig aus Südwest bläst und durch den starken Seitenwind in Dorsten nicht mehr geflogen wird, ist es Zeit an den Hang zu fahren. Der Hang ist in diesem Fall der Mittelgebirgszug Ith im Weserbergland. Der Südwestwind wird an den Flanken des Ith abgelenkt und steigt nach oben. Solange der Wind also aus einer bestimmten Richtung und mit einer bestimmten Stärke weht, kann im luvseitigen Hangaufwind mit Segelflugzeugen stundenlang geflogen werden, ohne wie in der Thermik kreisen zu müssen.

Für den vergangenen Samstag hatte sich schon länger Hangflugwetter angekündigt, sodass vier Piloten vom Dorstener Flugplatz sich zum Flugplatz Bisperode West aufmachten. Sie wurden vom Platzhalter LSV Hameln e.V. freundlich empfangen und nach einer kurzen Einweisung ging es für Sebastian Rudolph und Sebastian Hater im DuoDiscus per Windenstart an den bereits leicht herbstlich gefärbten Ith. Sehr abwechslungsreiches Wetter mit Regen und Sonnenschein machten den für beide ersten Hangflug zu einem unvergesslichen Erlebnis. Sogar Fliegerkollegen aus Wesel wurden in den fast 4 Stunden Flugzeit über dem Ith angetroffen. Leider hielt das Wetter nicht bis Sonntag, sodass am gleichen Nachmittag schon wieder die Rückfahrt nach Dorsten angetreten werden musste.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/ObxdggiI7rc

Felix und Noah bestehen praktische Prüfung

Kurz vor dem Saisonende absolvierten Felix Sommerfeld und Noah Logermann am vergangenen Samstag bei sommerlichen Temperaturen erfolgreich ihr praktische Prüfung.

Noah resümiert zu seiner Prüfung mit Prüfer Thomas Hill:

Die, wie vor jeder Prüfung, doch dagewesene Nervosität verging wie im Flug, als ich zusammen mit meinem Prüfer die Flugvorbereitung durchführte. Als dann aber die Prüfungsflüge vorbei waren, war es ein super Gefühl, sich nun endlich auch Scheinpilot nennen zu können.

Und Felix sagt zu seiner Prüfung durch Jens Heinemann:

Bei meiner Praktischen Prüfung spürte ich die gleiche Aufregung wie damals, als ich das erste Mal alleine im Flieger saß. Meine Aufregung erwies sich jedoch als unbegründet, da sich die Flüge mit Jens Heinemann eher wie ein entspanntes Kaffeekränzchen in der Platzrunde und nicht wie eine Prüfung anfühlten. Alle von ihm geforderten Übungen verliefen perfekt und somit kann ich endlich das Kapitel “Segelflugausbildung” beenden.

Damit steht den beiden frischen Scheinpiloten einer erfolgreichen Saison 2020 nichts mehr im Wege und wir gratulieren herzlich!

Detlev fliegt zur C

Detlev Schulz hat am Sonntag seine C-Prüfung erfolgreich absolviert. Dazu musste er den sogenannten Seitengleitflug fliegen – ein anspruchsvolles Manöver, bei dem durch Querstellung des Flugzeuges zur Flugrichtung mehr Widerstand und somit eine höhere Sinkrate erreicht werden kann. Diese Flugtechnik ergänzt das übliche Landeverfahren, bei dem die Luftbremsen aus den Tragflächen ausgefahren werden. Herzlichen Glückwunsch!

Erfolge in Hayingen

Unser diesjähriges Fluglager führte uns zusammen mit Teilnehmern des Borkener Luftsportvereines für zwei Wochen auf die Schwäbische Alb nach Hayingen. Der dortige Flugplatz zeichnet sich durch eine hügelige Piste und beengte Verhältnisse aus. Trotzdem konnten in 210 Flügen und 54:53 Stunden Flugzeit viele tolle Erlebnisse wie Streckenflüge über die Alb und in den Schwarzwald und kurz vor den Bodensee sowie Trudeleinweisungen gesammelt werden.

Robin Bauer und Finn Kilian bestanden die B-Prüfung, Finn fliegt nun auch seinen ersten Einsitzer, die LS4.

Lucas Barduhn und Ricardo Best fliegen nun die LS8 mit 18m Spannweite.

Erik Oberheim (14 J.) hat nach 41 Starts seine A-Prüfung, also seine ersten Flüge ohne Fluglehrer absolviert!

Herzlichen Glückwunsch!