Gummiseil-Starts

„Ausziehen, Laufen, Los!“

Das sind die Kommandos für den Gummiseilstart. Gummiseil? Richtig, denn am Fronleichnam-Wochenende begann für vier Piloten des Dorstener Segelflugvereins eine spannende Reise in die Historie des Segelfliegens. Raphael Koop, Noah Logermann, Hendrick Pischny und Felix Sommerfeld nahmen gemeinsam am jährlichen SG38-Fliegen der Luftsportjugend NRW auf der Wasserkuppe teil.

DSC_0110.JPGDSC_0112.JPGDSC_0121.JPGDSC_0147.JPGDSC_0148.JPGDSC_0149.JPGDSC_0163.JPGDSC_0165.JPGDSC_0183.JPGDSC_0184.JPGDSC_0186.JPG

Die Wasserkuppe in der Rhön (Hessen) gilt als Berg der Flieger und ist damit genau der richtige Ort, den Anfängen des Segelfluges auf diesem historischen Gleiter (Herstellung ab 1938) nachzuspüren. Mit Hilfe eines Gummiseils und geballter Muskelkraft der gesamten Mannschaft (die sogenannten Gummihunde) wird der Schulgleiter in die Luft katapultiert. Bei trockenem aber kühlem Wetter konnten die insgesamt 32 Teilnehmer bis zu drei Starts mit dem Gummiseil machen. Auch wenn jeder pro Start nur etwa 20 Sekunden in der Luft war, bleibt es für alle ein unvergessliches Erlebnis.
Weiterlesen

Schnupperkurs 30+

Heute fand der Schnupperkurs Segelfliegen 30+ statt, von dem sich trotz Gewitterwarnung fünf Interessierte nicht abhalten ließen.
Nach einem ausführlichen Vortrag, unter anderem über technische und meteorologische Grundlagen, folgte die spannende Praxis. Die beiden Fluglehrer Johannes Lüning und Sebastian Hater erklärten die Abläufe auf dem Flugplatz, die Seilwinde und natürlich die Bedienung der Flugzeuge. Alle Teilnehmer waren sehr interessiert und beide Fluglehrer waren gefordert den Wissensdurst zu stillen. Natürlich waren die Flüge mit dem Segelflugzeug der krönende Abschluß, bevor dann am Nachmittag ein Gewitter nahte. Aber zu diesem Zeitpunkt hatten alle Schnupperer schon ein breites Grinsem auf Ihrem Gesicht.

IMG_9011.JPGIMG_9012.JPG20170603_134343.jpg

Der fliegende Bürgermeister

Vergangenen Freitag eröffnete sich uns die Möglichkeit, unserem Bürgermeister Tobias Stockhoff „seine“ Stadt aus der Luft zu zeigen.
Nach der Begüßung durch unseren 1. Vorsitzenden Josef Brüninghoff startete Tobias Stockhoff zusammen mit Pilot Klaus Bodden in unserem Motorsegler D-KEKS zu einem Rundflug über Dorsten. Unser Bürgermeister lies sich es sich bei dieser Gelegenheit selbstverständlich nicht nehmen, allen Stadtteilen einzeln einen luftigen Besuch abzustatten.

„Dorsten aus dieser Perspektive zu sehen hat mich sehr beeindruckt“

resümierte Tobias Stockhoff nach diesem Flug über unsere schöne Stadt.

Wir vom LSV freuen uns immer wieder, Dorstenern Ihre Heimat von einer anderen, faszinierenden Seite zeigen zu können und im Falle von Tobias Stockhoff freuen wir uns besonders, spontan ein neues Mitglied begüßen zu dürfen.

IMG-20170603-WA0011.jpgIMG-20170603-WA0008.jpgIMG-20170603-WA0010.jpg

Zweiter Platz für das Team LSV Dorsten

IMG_8759.JPG IMG_8803.JPG Unbenannt.JPG

Das „Team LSV Dorsten“, bestehend aus Hendrik Berkel, Florian Eichhorn, Sebastian Hater und Lars Puth flog beim Kappes-Vergleichsfliegen in der gemischten Klasse mit unserem DuoDiscus „AS“ ganz vorne mit. Dieser viertägige zentrale Streckenflugwettbewerb beginnt immer an Christi Himmelfahrt und fand dieses Jahr vom 25. – 28. Mai auf dem Flugplatz Krefeld-Egelsberg statt. Das Kappes-Vergleichsfliegen ist der erste Teil der Niederrheinmeisterschaften im Streckensegelflug, dessen zweiter Teil in 2017 allerdings ausfällt. An drei sommerlich warmen, von Blauthermik geprägten Wertungstagen gelang unserem Team eine sehr gute Platzierung.

Weiterlesen